Die Schüssler-Salze wurden von Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler (1821-1898) entwickelt.

Er entdeckte die gesundheitsfördernde Wirkung von mehreren Mineralsalzen, die durch homöopathische Potenzierung für die Aufnahme durch die Körperzellen aufgeschlüsselt werden.

Nach Dr. Schüssler sind die meisten Krankheiten auf eine Störung des Mineralhaushaltes zurückzuführen. Der Mangel eines Minerals beeinträchtigt den gesamten Stoffwechsel. Ziel der Schüssler-Salze ist aber nicht, die fehlenden Salze zuzuführen. Vielmehr sollen die Schüssler-Salze einen Reiz für den Organismus darstellen, das fehlende Mineral besser aus der Nahrung aufzunehmen.

Mit ihren zwölf Funktionsmitteln ist die Biochemie nach Dr. Schüssler sehr übersichtlich und leicht verständlich.